ENsource - (außer)universitäre Partner

Fachlich ergänzt und unterstützt wird der HAW-Verbund durch leistungsstarke externe Forschungsinstitute: (1) das Institut für Gebäudeenergetik, Thermotechnik und Energiespeicherung IGTE) der Universität Stuttgart, (2) das Institut für Nachhaltige Technische Systeme – INATECH der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg in enger Kooperation mit dem Fraunhofer ISE (vertreten durch Prof. Dr. Hans-Martin Henning als Professor der Universität Freiburg und als und Direktor des ISE), sowie (3) das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW).

Die (außer)universitären Partner wurden gezielt für den Verbund angeworben. ZSW und Fraunhofer ISE bringen in den Verbund Erfahrung in Modellierung und Optimierung von großen Gesamtsystemen (kommunal, regional, Deutschland) ein. Sie verfolgen dabei einen Top-down Ansatz, bei dem die unterlegten Bedarfsprofile aggregierte Profile aus Messung oder Simulationen sind. Der Fokus liegt auf einer zeitlich hochaufgelösten detaillierten Abbildung der Interaktion der verschiedenen Komponententypen der Energiesegmente Strom, Wärme und Mobilität, wobei die Verbraucher nur aggregiert und vereinfacht beschrieben und abgebildet sind.


Frauenhofer ISE

Universität Stuttgart

INATECH

ZSW